Historie

Tradition zeichnet uns aus.

Seit 1990 entwickeln wir uns beständig weiter. Die heutige BÄKO Mitteldeutschland eG basiert auf sieben Fusionen und integriert 28 ehemalige Einkaufs- und Liefergenossenschaften bzw. BÄKO’s.

Chronik

2022

2022

Kauf eines zusätzlichen Grundstücks in St. Egidien für die Erweiterung unserer Photovoltaik-Anlage.

2021

2021

Einbau einer Klimaanlage für das gesamte Lager am Standort Krostitz.

2020

2020

Fertigstellung der im Bau befindlichen Tiefkühlhalle im zweiten Quartal 2020.

2019

2019

Planung und Baubeginn für eine Tiefkühlhalle von ca. 3000 qm Fläche am Standort St. Egidien.

2017

2017

Beginn der Vorbereitungen für das Erlangen der IFS Wholesale-Zertifizierung als Ablösung der Zertifizierung „DIN ISO 9001“.

2016

2016

Errichten zweier Windräder zur Energiegewinnung am Standort Krostitz.

2016

2016

Einbau einer Klimaanlage für das gesamte Lager am Standort St. Egidien.

2016

2016

Umrüsten der Läger St. Egidien und Krostitz auf LED-Beleuchtung.

2016

2016

Erfolgreiche Einführung „EDI-Rechnungs-Workflow“.

2015

2015

Erwerb der Händlerlizenz RSPO.

2015

2015

Erreichen der Zertifizierung „KAT“ (Kontrollierte alternative Tierhaltung).

2011

2011

Anbau der TK-Halle am Standort Krostitz.

2011

2011

Einführung eines elektronischen Lagerverwaltungssystems.

2010

2010

Anbau weiterer Rampen am Standort Krostitz.

2008

2008

Fertigstellung "Projekt Zukunft".

2007

2007

Baubeginn "Projekt Zukunft" - Erweiterung des Bürokomplexes und Bau einer weiteren Lagerhalle bei der BÄKO Mitteldeutschland.

2004

2004

Erstmaliges Erlangen der BiO-Zertifizierung.

2004

2004

erstmalige Zertifizierung nach DIN ISO 9001.

2002

2002

Auszeichnung mit dem BÄKO-Innovationspreis für die Innovation "Fachberaterkonzept".

2000

2000

Einführung des BÄKO-Shops.

2000

2000

Nominierung für den BÄKO-Innovationspreis für die Innovation "Fax-Rechnungen".

1995

1995

Fertigstellung und Bezug der neuen Betriebsstätte Ahornstraße 3 in St. Egidien.

1994

1994

Baubeginn des neuen Firmenstandortes im Gewerbegebiet "Am Auersberg", Ahornstraße 3.

1992

1992

Umzug der BÄKO Stollberg nach Lichtenstein in die Michelner Straße 11.

1992

1992

Erwerb einer Immobilie von der Treuhand-Gesellschaft.

1990

1990

Die BÄKO Stollberg erwirbt die Mitgliedschaft bei der BÄKO Zentrale West in Duisburg.