Unsere BÄKO Mitteldeutschland musste sich natürlich auch auf die neuen Gegebenheiten einstellen und entsprechende Schritte einleiten, um unsere Mitarbeiter*innen und Kunden*innen bestmöglich zu schützen.

Dafür wurden folgende Maßnahmen umgesetzt:

März 2020

  • Desinfektionsspender werden an allen relevanten Stellen installiert und auch Fahrer und Außendienste damit ausgestattet, zusätzlich werden Handschuhe zur Verfügung gestellt
  • Schutzmasken werden auf Wunsch verteilt und können auf Wunsch getragen werden
  • 22.03.2020 tritt der 1. Lockdown in Kraft

 

April/Mai 2020

  • 50 % der Mitarbeiter*innen aus dem Verwaltungsbereich sind vorübergehend im Homeoffice
  • Maskenpflicht tritt bundesweit in Kraft
  • Erste Umsatzverluste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zeichnen sich ab
  • Erste Lockerungen im Mai

 

Juni 2020

  • Fast alle Mitarbeiter*innen sind zurück aus dem Homeoffice
  • Lage entspannt sich etwas und stimmt zuversichtlich
  • Weitere Lockerungen werden vorgenommen

 

Oktober/November 2020

  • Infektionszahlen steigen wieder an
  • Unsere Mitarbeiter*innen arbeiten wieder im Homeoffice
  • Lockdown „light“ ab November

 

Dezember 2020

  • 2. harter Lockdown tritt ab 16.12.2020 in Kraft
  • Ende Dezember Impfstart in Deutschland

 

Januar 2021

  • Medizinische Masken werden verpflichtend
  • Lockdown wird bis Mitte Februar verlängert

 

Februar 2021

  • Nationale Ausnahmelage soll bis Juni verlängert werden
  • RKI veröffentlicht Stufenplan für die Öffnung

 

März 2021

  • Erste Lockerungen treten wieder in Kraft
  • Erste Selbsttests können gekauft werden
  • In der BÄKO wird ein eigenes „Testzentrum“ für die Mitarbeiter*innen eingerichtet

 

April 2021

  • Hausärzte starten Corona-Impfungen
  • Bundes-Notbremse beschlossen
  • Mitarbeiter*innen weiterhin im Homeoffice

 

Mai 2021

  • Installation von Luftreinigern in allen Büros der BÄKO
  • Erleichterungen für Geimpfte und Genesene
  • Mehr als 30 Millionen Menschen in Deutschland sind mindestens einmal geimpft
  • Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Daten des Robert Koch-Instituts jetzt in allen Bundesländern unter 50

 

Juni 2021

  • Aktuell keine Infektionsfälle in der BÄKO, dadurch wird ein geregelter Betriebsablauf gewährleistet
  • Impfangebot an alle BÄKO-Mitarbeiter, Erstimpfungen wurden am 15.06.21 durchgeführt
  • Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Deutschland erstmals seit gut neun Monaten mit 9,3 wieder im einstelligen Bereich

 

Juli 2021

  • Alle BÄKO-Mitarbeiter, die einer Impfung zugestimmt haben, sind nun komplett geimpft
  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldet erstmals seit zehn Wochen wieder einen Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Europa
  • In Geschäften in Sachsen ist ab sofort keine Mund-Nase-Bedeckung mehr nötig, sofern ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird
  • Auch in unserer BÄKO wird die Maskenpflicht auf Grund der allgemein niedrigen Inzidenzen aufgehoben

 

August 2021

  • Sachsen storniert beim Bund über 100.000 Impfdosen, weil die Lager laut Sozialministerium noch gut gefüllt sind
  • Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums sind 60,1 Prozent der Bevölkerung in Deutschland vollständig geimpft
  • Deutschland befindet sich nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts am Beginn der vierten Corona-Welle
  • In Deutschland tritt die sogenannte 3G-Regel in Kraft. Bei einer Inzidenz über 35 sind Innenräume wie beim Friseur, im Restaurant oder in Schwimmbädern oder Fitnessstudios nur noch Geimpften, Genesenen oder Getesteten zugänglich

 

September 2021

  • Auf Grund der steigenden Inzidenzen werden Maskenpflicht und Abstandsregeln in Sachsen wieder eingeführt – auch in einzelnen Bereichen unserer BÄKO
  • Immer mehr Bundesländer setzen auf die sogenannte 2G-Option. Sie gilt ab sofort in Sachsen-Anhalt und bald auch in Sachsen
  • Für einen vollständigen Corona-Impfschutz soll künftig auch ein positiver Antikörpertest zusammen mit einer Impfdosis reichen
  • Die Gesundheitsminister von Bund und Länder beschließen, dass ungeimpfte Arbeitnehmer, die nach einem Kontakt mit Corona-Infizierten oder bei einer Rückkehr aus einem Risikogebiet in Quarantäne müssen, keine Lohnfortzahlung durch die Länder mehr erhalten

 

Oktober 2021

  • Die Bürgertests auf das Coronavirus sind nicht mehr allgemein gratis
  • Gesundheitsminister Jens Spahn plant, die „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ Ende November auslaufen zu lassen

zurück zur Übersicht